Senioren | 1. Mannschaft | Spielberichte

18. Spieltag: TSV Ruderatshofen - SC Ronsberg 2:1

Kreislisga Süd: TSV Ruderatshofen vs. SCR 2-1 am 27.11.2016 | Foto: Peter Roth
Foto: Peter Roth

Auch im letzten Spiel vor der lange Winterpause gelang der Truppe von Michael Schmalholz kein Punktgewinn. Von den beiden schnellen Führungstreffern der Heimelf erholte sich der SCR nur schwer. In der 2. Hälfte waren die Günztaler besser. Mehr als der Anschlusstreffer durch Youngstar Philipp Demmler wollte aber nicht gelingen. (cz)

Tore: 1:0 Daniel Kulzer (1.), 2:0 Michael Hörmann (13.), 2:1 Philipp Demmler (68.)

Zuschauer: 85

Schiedsrichter: Klaus Theil (TV Sontheim)

SCR: Hamatschek, Fleschutz (48. Demmler), Doser, Schmalholz, Gmeiner, Mückenheim, Wetzer, M.Glas, Sulzer, Seitz (56. Albat), B.Glas

17. Spieltag: SC Ronsberg - FC Biessenhofen/Ebenhofen

Aufgrund sehr schlechter Platzverhältnisse wurden die Spiele unserer Mannschaften abgesagt.

Die Partien finden nun am Ostermontag, 17.04.2017 in Ronsberg statt.

16. Spieltag: FC Immenstadt - SC Ronsberg 3:1

Bittere und unverdiente Niederlage für den SCR. Auf dem Kunstrasenplatz in Immenstadt zeigten die Jungs von Trainer Michael Schmalholz bis zu dem völlig unberechtigten Elfmeter nach gut einer Stunde eine hervorragende Leistung. Von Anfang an waren die Günztaler hellwach und spielten die Gastgeber an die Wand. Fast alle Zweikämpfe im Mittelefeld wurden gewonnen und einen Angriff auf den anderen wurde in Richtung Immenstädter Tor gefahren. Tim Albat, Philipp Demmler und Mathias Glas hatten fast 100%ige Torchancen, gingen aber teils zu fahrlässig damit um. So dauerte bis zur 24. Minute bis Philipp Demmler dann durch einen Freistoß die hochverdiente Führung erzielte. Immenstadt bekam weiterhin "kein Bein auf den Boden" (O-Ton des Immenstädter Abteilungsleiters), der SCR versäumte es aber die vielen Chancen zu nutzen und die Führung auszubauen. Das sollte sich noch rächen. Auch nach dem Pausentee das gleiche Bild. Die Elf um Kapitän Hendrik Mückenheim machte da weiter wo sie aufgehört hatte. Hinten sicher in der Abwehr und gefälliges Spiel nach vorne. Markus Seitz hätte das 2:0 erzielen müssen, scheiterte jedoch am Torwart. In der 57. Minute nahm jedoch die Partie eine, für alle Beteiligten, unerwartetet Wendung. Der Schiedsrichter pfiff einen Elfmeter der zu 100% keiner war. Selbst die Heimelf war von dem Pfiff völlig überrascht, nahm das Geschenk aber dankend an. Ab da ist das Spiel schnell erzählt. Der SCR war von der Rolle und den Gastgebern gelang innerhalb von wenigen Minuten 2 weitere Treffer. Dass der Schiedsrichter mit dem Elfmeterpfiff das Spiel entschied war ihm wohl selber klar. Anders sind die mehr als völlig überzogene Rote-Karte und Gelb-Rote-Karte für 2 Immenstädter Spieler nicht zu erklären.(chz)

Tore: 0:1 Philipp Demmler (24.), 1:1 Florian Zettler (57./FE), 2:1 Adem Aydogdu (59.), 3:1 Florian Zettler (64.)

Gelb-Rote-Karte: Nicolas Reggel (86./FCI)

Rote-Karte: Adem Aydogdu (73./FCI)

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Peter Leiter (SRG Memmingen)

SCR: Hamatschek, Doser, Mückenheim, Schmalholz, Gmeiner, Fleschutz (68. Wetzer), Sulzer, M.Glas, Seitz (85. Moser), Albat, Demmler

15. Spieltag: SC Ronsberg - FC Kempten 0:0

Kreislisga Süd: SCR vs. FC Kempten 0:0 am 05.11.2016 | Foto: Peter Roth
Foto: Peter Roth

Der SCR zeigte sich nach der Schlappe gegen Kleinweiler gut erholt und errang gegen den Aufstiegsfavoriten verdient einen Punkt. Coach Schmalholz musste aufgrund von Verletzungen und Abwesenheiten die Mannschaft wieder umstellen. Markus Seitz kam nach langer Verletzung zum Saisondebüt und Kapitän Hendrik Mückenheim ersetzte Michael Schmalholz in der Abwehrreihe. Von Anfang waren die Jungs hellwach und kamen gut in die Partie. Auch die Gäste zeigten ihre Klasse und so entwickelte sich ein gutes Spiel mit hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten, die aber von den sicheren Torhütern vereitelt werden konnten. Die größte Ronsberger Chance hatte Mathias Glas, der nach einem schönen Zuspiel von Bastian Glas allein auf den Torhüter lief, aber vermutlich zuviel Zeit zum Überlegen hatte. Gleich nach Wiederanpfiff hatten die Günztaler eine Riesenchance durch Achim Wojcik. Sein Schuß aus spitzem Winkel ging aber knapp neben das Tor. Danach erspielten sich die Gäste leichte Feldvorteile, auch weil unsere Jungs in manchen Situationen zu hektisch und zu ungenau spielten. Kempten konnten jedoch die Abwehr der Ronsberger nicht mehr ernsthaft in Gefahr bringen, sodass es letztendlich bei dem gerechten Unentschieden blieb. (chz)

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 130

Schiedsrichter: Rudolf Strischow (SV Steinheim)

SCR: Hamatschek, Fleschutz (61. Ego), Doser, Mückenheim, Gmeiner, Wetzer, Sulzer, M.Glas, Seitz (89. Rückl), Wojcik, B.Glas (38. Moser)

14. Spieltag: SG Kleinweiler/Wengen - SC Ronsberg 6:1

Irgendjemand hat dem SC Ronsberg am vergangenen Sonntag einen völlig gebrauchten Tag angedreht. Bei der verdienten Niederlage auf dem kleinen Fußballplatz in Kleinweiler kamen die Jungs von Spielertrainer Michael Schmalholz nie ins Spiel. Die Heimelf legte los wie die Feuerwehr und schaffte es mit ganz einfachem Fußball schon vor der Halbzeit das Spiel zu entscheiden. Die 4 Gegentreffer fielen immer nach dem gleichen Schema. Langer Ball nach vorne in den 16er - Abschluss - Tor. Unsere Truppe konnte sich leider nicht auf diese Spielweise einstellen und verlor zurecht.

Viel schlimmer als die Niederlage, die mal passieren kann, sind jedoch die Verletzungen, die sich Michael Schmalholz, Goggo Wetzer und vorallem Robert Magerl zugezogen haben. Hoffentlich fallen Sie nicht länger aus. (chz)

Tore: 1:0/4:0 Etienne Serbe (6./42), 2:0/3:0 Christian Bausch (25./30.), 4:1 Tim Albat (45./FE), 5:1 Andreas Harteis (50.), 6:1 Andreas Bucksch (56.)

Zuschauer: 135

Schiedsrichter: Matthias Schilling (TV Erkheim)

SCR: Hamatschek, Fleschutz, Doser, Schmalholz (40. Mückenheim), Gmeiner, Demmler, M.Glas (69. Magerl), Sulzer, Wetzer (36.B.Glas), Wojcik, Albat

13. Spieltag: SC Ronsberg - TSV 1874 Kottern II 0:3

Kreislisga Süd: SCR vs. TSV 1874 Kottern II 5:0 am 22.10.2016 | Foto: Peter Roth
Foto: Peter Roth

Aufgrund eines Regelverstoß des Schiedsrichters hat das Sportgericht entschieden, dass die Partie neuangesetzt wird. Das Wiederholungsspiel fand am Mittwoch, 16.11.16 um 19.00 Uhr auf dem Kunstrasen ist Dietmannsried statt. Leider hatte unsere Mannschaft gegen die gut aufgelegten und vorallem gut aufgestellten Gäste keine Chance und verlor mit 0:3.  Im Vergleich zum ursprünglichen Spiel war die Bayernliga-Reserve auf 7 Positionen verändert!!

Der SC Ronsberg erwischte einen Start nach Maß und Stürmer Philipp Demmler konnte bereits in der 2. Minute den Führungstreffer erzielen. Danach dominierten die Günztaler weitestgehend die Partie. Die Gäste konnten nur selten gut nach vorne spielen. Die Jungs von Trainer Michael Schmalholz spielten jedoch oft zu hastig und ungenau, dass es bis zur 43. Minute dauerte ehe Bastian Glas das 2:0 erzielte. Auch im 2. Durchgang das selbe Bild. Kottern hatte nur wenige gute Aktionen zum Tor und der SCR war deutlich besser und schoss noch 3 weitere Tore in regelmäßigen Abständen durch Thomas Sulzer, Mathias Glas und Tim Albat. Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung. (chz

Tore: 1:0 Philipp Demmler (2.), 2:0 Bastian Glas (41.), 3:0 Thomas Sulzer (56.), 4:0 Mathias Glas (77.), 5:0 Tim Albat (86.)

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Rudolf Mayer (SV Hochwang)

SCR: Hamatschek, Fleschutz, Doser, Schmalholz, Gmeiner, Demmler, Sulzer, M.Glas, Wetzer (71. Mayr), Wojcik (44. Albat), B.Glas (83. Ritschka)

12. Spieltag: TSV Betzigau - SC Ronsberg 1:2

Kreislisga Süd: TSV Betzigau vs. SCR 1:2 am 16.10.2016 | Foto: Peter Roth
Foto: Peter Roth

Wie so oft in den letzten Begegnungen kamen die Jungs von Trainer Michael Schmalholz schwer ins Spiel. Die Gastgeber fanden besser in die Partie und konnten mit dem ersten guten Angriff gleich in Führung gehen. Danach war der SCR bemüht Ordnung ins eigene Spiel zu bekommen und belohnte sich mit Ausgleichtreffer durch Stürmer Bastian Glas. Anschließend waren Torraumszenen Mangelware und beide Teams behakten sich im Mittelfeld. In der 2. Halbzeit zogen sich die Günztaler ein wenig zurück und überließen dem TSV das Spiel. Dieser fand jedoch kein Mittel gefährlich auf unser Tor zu spielen. Im Gegenteil: Immer wieder gelang es dem SCR über Tim Albat und Bastian Glas gute Tormöglichkeiten herauszuspielen. 10 Minuten vor Ende war es dann so weit. Tim Albat zog aus gut 20 m aufs Tor. Sein Schuss wurde immer länger und schlug im langen Eck ein. Ein am Ende glücklicher,aber aufgrund der Mehrzahl an Torchancen, verdienter Sieg. (chz)

Tore: 1:0 Fabio Lau (8.), 1:1 Bastian Glas (22.), 1:2 Tim Albat (80.)

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Lukas Häring (TV Erkheim)

SCR: Hamatschek, Fleschutz, Doser, Schmalholz, Gmeiner, Schaule, Sulzer, M.Glas (78. Wojcik), Wetzer(75. Demmler), Albat, B.Glas (80. Magerl)

11. Spieltag: SC Ronsberg - VfB Durach II 1:1

Kreislisga Süd: SCR vs. VfB Durach II 1:1 am 08.10.2016 | Foto: Peter Roth
Foto: Peter Roth

In einer guten Kreisliga-Partie wirkten die Hausherren in der Anfangsphase sehr nervös und es wurden im Spielaufbau wieder etliche Fehler gemacht, die es dem Tabellenzweiten leicht machte sein Spiel durchzubringen. Die Gäste zogen sich zurück, überließen dem SCR das Spiel und warteten auf die Fehler der Günztaler. Folgerichtig dann die Führung nach gut 20 Minuten. Nach einer schönen Flanke stand Torjäger Bihler "schmutzfrei" vor dem Tor und hatte keine Mühe einzuköpfen. Gut 5 Minuten später wäre beinahe das nächste Tor gefallen. Wieder stand Bihler frei im 16er. Seinen Kopfball konnte Keeper Christian Hamatschek aber mit einem Reflex um den Pfosten lenken. Diese Aktion war ein Weckruf für die Jungs von Trainer Michael Schmalholz. Endlich wurden die Zweikämpfe im Mittelfeld besser geführt und die Ballsicherheit im Spiel nach vorne wurde verbessert. Etwas überraschend aber dann doch der Ausgleich kurz vor der Halbzeit. Tim Albat setzte sich auf der linken Seite durch und passte auf Bastian Glas. Sein Schuss aus gut 16 Meter schlug unhaltbar ins lange Eck ein. Der SCR kam dann sehr selbstbewusst aus der Kabine und war im 2. Abschnitt die aktivere und bessere Mannschaft. Die Gäste wurden weit weg vom eigenen Tor gehalten und die wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld wurde gewonnen. Der eingewechselte Mathias Glas sorgte für mehr Stabilität und spielerische Akzente im Spiel nach vorne. Gute Tormöglichkeiten durch Geburtstagskind Goggo Wetzer, Tim Albat und Simon Fleschutz konnten leider nicht zum verdienten Siegtreffer genutzt werden.(chz)

Tore: 0:1 Florian Bihler (22.), 1:1 Bastian Glas (42.)
Zuschauer: 100
Gelb-Rote-Karte: Thomas Echteler, VfB Durach II (83. wiederh. Foulspiel)
Schiedsrichter: Julian Schmid (SV Ehingen)

SCR: Hamatschek, Fleschutz, Doser, Schmalholz, Gmeiner, Wetzer, Sulzer, Schaule, Wojcik (76.Moser), Albat, B.Glas (51.M.Glas)

10. Spieltag: FC Füssen - SC Ronsberg 2:1

Verdiente Niederlage für den SCR, dem über die gesamten Spielzeit einfach zu wenig gute Aktionen gelangen. Die Hausherren drängte unser Team von der ersten Minute an in die eigene Hälfte und die Mannen um Mittelfeldspieler Philipp Schaule schafften es nicht sich zu befreien. Es gelang kein einziger ordentlicher Spielzug über mehrere Stationen. Ein Fehlpass jagte den anderen und man spielte viel zu hektisch. In der Anfangsphase hatte es den Eindruck, dass die Heimelf einen Spieler mehr auf dem Platz hatte. So war es nicht verwunderlich, dass sie nach 19 Minuten verdient in Führung gingen. Kurz vorher vergaben die Füssener sogar einen nicht berechtigten Foulefmeter. Michael Ritschka hatte den Ball fair erkämpft und ins Aus geschlagen. Der junge Schiedsrichter sah es jedoch anders. Kurz nach der Führung musste Mathias Glas verletzt den Platz verlassen. Für ihn kam Philipp Demmler ins Spiel. Die erste Ronsberger-Chance hatte Tim Albat erst nach gut einer halben Stunde. Von dem Zeitpunkt an schaffen es die Jungs sich ein wenig zu befreien und mitzuspielen. Der beste Angriff der 1. Halbzeit führte dann sogar zum Ausgleich. Bastian Glas zog auf und davon und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tim Albat sicher. Den Spielverlauf völlig auf den Kopf gestellt hätte beinahe kurz vor dem Pausentee Philipp Demmler, der alleine auf Torwart zu lief, den Ball aber nicht im Tor versenken konnte. Die 2 Halbzeit ist kurz erzählt, den es bot sich im Prinzip das gleiche Bild wie in Halbzeit 1. Unsicherheiten, Fehlpässe, fehlender Drang zum Tor im Ronsberger-Spiel. Füssen spielte weiter nach vorne und nutze dann eine Unachtsamkeit in der Ronsberger-Abwehr zum verdienten 2:1. Keeper Christian Hamatschek parierte noch 2 mal gut und verhinderte eine höhere Niederlage. Zum Schluss hin versuchten die Günztaler den Ausgleich noch zu erzwingen, doch richtige Torchancen sprangen nicht heraus. (chz)

Tore: 1:0 Noah Abbes (19.), 1:1 Tim Albat (40./FE), 2:1 Noah Abbes (55.)
Zuschauer: 180
Schiedsrichter: Lukas Häring (TV Erkheim)

SCR: Hamatschek, Doser, Schmalholz, Ritschka, Gmeiner, Fleschutz (62.Wetzer), Sulzer, M.Glas (24.Demmler), Schaule (70.Moser), Albat, B.Glas

9. Spieltag: SC Ronsberg - TSV Pfronten 3:0

Kreisliga Süd: SC Ronsberg vs. TSV Pfronten 3:0 am 01.10.2016 | Foto: Peter Roth
Foto: Peter Roth

Der SCR landete gegen die stark ersatzgeschwächten Gäste einen nie gefährdeten Sieg. Trainer Schmalholz nahm im Vergleich zum Derby letzte Woche wieder Änderungen vor. So durfte Simon Fleschutz zum erstenmal in dieser Saison auf der rechten Seite in der Viererkette beginnen, verlebte aber wie die ganze Mannschaft einen verhältnismäßig ruhigen Nachmittag. Die Truppe um die Glas-Brüder Bastian und Mathias war von Anfang an überlegen und konnte die Tore immer zum richtigen Zeitpunkt erzielen. Den ersten Treffer erzielte Stürmer Bastian gleich zu Beginn der Partie und Mittelfeldstratege Mathias erhöhte nach einem Eckball kurz vor der Halbzeit auf 2:0. Im 2. Abschnitt das gleiche Bild. Bei Pfronten fehlten zu viele Stammkräfte, dass es noch einmal möglich gewesen wäre, das Spiel zu drehen. Im Gegenteil. Die Heimelf hätte eigentlich, bei konsequenteren Chancenauswertung, einen deutlicherer Sieg herausspielen müssen. Lediglich Philipp Schaule konnte nach einem schönen Angriff den Endstand von 3:0 herstellen. Jetzt heißt es am Montag in Füssen nachzulegen und zu punkten.(chz)

Tore:
1:0 Bastian Glas (7 )
2:0 Mathias Glas (43.)
3:0 Philipp Schaule (73.)

Zuschauer: 120
Schiedsrichter: Senol Kanat (TSV Gersthofen)

SCR: Hamatschek, Fleschutz, Doser, Schmalholz, Gmeiner, Schaule, Sulzer, M.Glas, Wetzer (54.Demmler), Albat (82.Ritschka), B.Glas (76.Moser)

8. Spieltag: TSV Obergünzburg - SC Ronsberg 0:0

Kreislisga Süd: TSV Obergünzburg - SCR 0:0 am 24.09.2016 | Foto: Peter Roth
Foto: Peter Roth

Im prestigeträchtigen Günztalderby musste Coach Schmalholz auf einige Stammkräfte verzichten. Neben Hendrik Mückenheim, Robert Magerl und Markus Seitz musste Wirbelwind Nicolas Bertele verletzungsbedingt nur auf der Bank platz nehmen. Von Beginn an entwickelte sich ein hartumkämpftes aber faires Derby, bei dem sich beide Mannschaften über weite Strecken egalisierten. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Die Wenigen, die es gab, hielten beide Torhüter sicher. Die größte Chance des Spiels hatte "Goggo" Wetzer nach gut einer halben Stunden. Sein Schuss flog jedoch knapp übers Tor. Im zweiten Abschnitt versuchten die Gastgeber mehr ins Angriffsspiel zu investieren, der SCR stand aber defensiv wieder gut und schaffte es auch einige schöne Angriffe, hauptsächlich über die rechte Angriffsseite, zu gestalten. Die zwingenden Tormöglichkeiten blieben aber aus. Somit endete das Derby vor toller Kulisse schiedlich, friedlich mit einem gerechten Unentschieden.(chz)

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 300

Schiedsrichter: Rudi Kögel (TSV Schwabbruck)

SCR: Hamatschek, Schaule, Doser, Schmalholz, Gmeiner, Demmler (73.Fleschutz), Sulzer, M.Glas, Albat, B.Glas (59.Bertele)

7. Spieltag: SC Ronsberg - FC Thalhofen 0:4

Die Gäste aus Thalhofen traten von Spielbeginn an entschlossen und selbstbewusst auf und entführten die drei Punkte aus dem Günztal. Nach dem frühen 0:1 hatte der SCR zwar seine beste Phase, versäumte es aber daraus Kapital zu schlagen. Philipp Demmler und Mathias Glas vergaben gute Torchancen zum Ausgleich. Thalhofen störte durch frühes Anlaufen den Spielaufbau der Elf von Trainer Michael Schmalholz und war feldüberlegen. Spätestens nach dem 0:3 direkt nach Wiederanpfiff war die Partie dann entschieden. Ingesamt eine verdiente Niederlage, auch wenn diese zu hoch ausfiel. (tk)

Tore: 0:1 Alexander Hartmann (12.), 0:2 Stefan Weissenbach (27.), 0:3 Daniel Soul (47.), 0:4 Nico Beutel (71.)

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Michael Neukirch ( SV 29 Kempten)

SCR: Hamatschek, Wetzer, Doser (81. Ego), Schmalholz, Gmeiner, Schaule, M.Glas, Sulzer, Bertele, Albat (67. Fleschutz), Demmler (58. Moser)

6. Spieltag: Türk Spor Kempten - SC Ronsberg 3:3

Kreisliga Süd: FC Türksport Kempten vs. SCR 3-3 am 11.09.2016 | Foto: Peter Roth
Foto: Peter Roth

Fußballherz, was willst du mehr? In einer unterhaltsamen Partie, die wirklich alles bot, was zu einem tollen Fußballspiel gehört, trennten sich die beiden Teams mit einem gerechten Remis. Von Anfang an entwickelte sich ein hochklassiges Kreisligaspiel mit guten spielerischen Momenten. Der SCR hat mehr vom Spiel wurde aber durch den schön herausgespielten Führungstreffer der Heimelf gebremst. Die Günztaler hatten mehr vom Spiel ohne jedoch wirklich torgefährlich zu sein. Nach gut einer halben Stunden konnte Türk Spor sogar die Führung glücklich ausbauen und Viele dachten schon, dass das Spiel gelaufen ist. Aber weit gefehlt. Ronsberg steckte nie auf und erspielte sich danach einige gute Torchancen. Die Schüsse von Bastian Glas und Thomas Sulzer konnte die Abwehr der Kemptener mit Mühe und Not verteidigen. Bei dem Kopfballtor von Philipp Schaule nach schöner Flanke von Tim Albat waren sie jedoch machtlos. Kurz nach der Pause musste die Elf von Michael Schmalholz dann das 1:3 hinnehmen, konnte aber nach nur wenige Minuten durch einen Foulelfmeter von Johannes Wetzer wieder verkürzen. Jetzt nahm der SCR das Heft in die Hand und war das bessere Team. Nach einer tollen Kombination über Mathias Glas und Nico Bertele war es dann Youngstar Tim Albat, der mit einem Traumtor aus gut 20 m für den Ausgleich sorgte. Ronsberg blieb am Drücker, aber auch Türk Spor war nach vorne stets gefährlich. Beide Abwehrreihen ließen jedoch nichts mehr zu. So blieb es beim letztendlich verdienten Unentschieden.(chz)

Tore: 1:0 Emre Aydin (8.), 2:0 Yevgenie Belik (35.), 2:1 Philipp Schaule (44.), 3:1 Emre Aydin (46.), 3:2 Johannes Wetzer (53./FE), 3:3 Tim Albat (57.)

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Lukas Rehekampff (SV Fuchstal)

SCR: Hamatschek, Wetzer (62. Fleschutz), Doser, Schmalholz, Gmeiner, Schaule, Sulzer, M.Glas, Bertele, Albat, Demmler (41. B.Glas/80. Wojcik)

5. Spieltag: SC Ronsberg - TSV Ruderatshofen/Aitrang 3:0

Der SCR kam, wie in den vergangenen Spielen auch, sehr schwer in die Partie, die Anfangs auf sehr bescheidenem Niveau war. Das lag vielleicht auch daran, dass Coach Schmalholz gezwungen war etliche Veränderungen vor und während der Partie vorzunehmen. Mathias Glas musste bereits nach 10 Minuten das Spielfeld verletzungsbedingt verlassen. Hendrik Mückenheim, der nun für 6 Wochen beruflich fehlen wird, ging ins Mittelfeld und Michael Ritschka rückte in die 4er Kette. Aber auch nur für kurze Zeit. Denn auch er musste nach kurzer Einsatzeit passen. So dauerte es bis zur 36. Minute bis der erste gelungen Angriff glückte. Dieser dann aber gleich erfolgreich. Philipp Demmler machte sich auf der rechten auf und davon. Sein Schuß landete am Pfosten und prallte Torjäger Bastian Glas genau vor die Füße und ins Tor. Ab diesem Zeitpunkt waren die Günztaler spielbestimmend. Mit dem 2:0 kurz nach Wiederbeginn war die Partie gelaufen. Die Gäste hatten danach nichts mehr entgegenzusetzen und mit besserer Chancenauswertung hätte der 3. Sieg in Folge für die Günztaler höher ausfallen müssen.(chz)

Tore:
1:0 Bastian Glas (36 )
2:0 Nicolas Bertele (46.)
3:0 Tim Albat (70.)

Zuschauer: 180
Schiedsrichter: Matthias Hennicke (FC Immenstadt)

SCR: Hamatschek, Doser, Mückenheim, Schmalholz, Wetzer, Demmler, M.Glas (10. Ritschka/38. Fleschutz), Sulzer, Bertele, Albat, B.Glas (75.Moser)

4. Spieltag: 1.FC Biessenhofen/Ebenhofen - SC Ronsberg 0:2

Kreisliga Süd: 1. FC Biessenhofen-Ebenhofen vs. SCR 0-2 am 28.08.2016 | Foto: Peter Roth
Foto: Peter Roth

Mit einem verdienten Auswärtssieg im Gepäck kehrte die Truppe um Kapitän Hendrik Mückenheim ins Günztal zurück. Von Anfang an war zu erkennen, dass der SCR die bessere Spielanlage als der Aufsteiger hat. Doch zahlreiche Fehler im Spielaufbau führten dazu, dass man sich in der ersten Häfte keine Torchance erspielen konnte. Im Gegenteil: Die Heimelf schaltete nach Ballgewinn schnell um und hatte dadurch Konterchancen. Einen Schuss aus 20 m lenkte Torhüter Christian Hamatschek über die Latte. Im 2. Abschnitt machten es die Günztaler aber viel besser. Endlich wurde sauber durchs Mittelfeld gespielt. Bastian Glas, der kurz vorher eingewechselt wurde, erzielte im Zusammenspiel mit seinem Bruder Mathias den Führungstreffer. 5 Minuten später setzte sich Philpp Schaule auf der rechten Seite durch. Seine Flanke köpfte Tim Albat zum 0:2 in die Maschen. Das Spiel war entschieden, denn die Gastgeber hatten danach kaum noch etwas entgegenzusetzen und die Ronsberger spielten das Spiel sauber runter. (chz) 

Tore: 0:1 Bastian Glas (46.) 0:2 Tim Albat (51.)

Zuschauer: 110

Schiedsrichter: Mario Gruber (SV Auerbach-Stetten)

SCR: Hamatschek, Doser, Mückenheim (81. Wojcik), Schmalholz, Gmeiner, Schaule, Sulzer, M.Glas (76. Demmler), Wetzer, Wojcik (46. B.Glas), Albat

3. Spieltag: SC Ronsberg - FC Immenstadt 2:1

Kreisliga Süd: SCR vs. FC Immenstadt 2:1 am 20.08.2016 | Foto: Peter Roth
Foto: Peter Roth

In einer lange hart umkämpften Partie gelang dem SCR der erste Saisonsieg. Vor der Pause waren Torchancen Mangelware und beiden Teams gelang nur wenig. Mit dem überraschende Führungstreffer der Gäste, nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, nahm das Spiel fahrt auf und die Truppe von Coach Schmalholz übernahm das Kommando. Postwendend fiel dann nach einem schönen Angriff über Kilian Gmeiner und Nico Bertele der Ausgleich durch Kapitän Mückenheim. Ronsberg war von da an feldüberlegen und zielstrebiger und wollte unbedingt den Heimsieg. Der schönsten Angriff des Tages brachte dann den verdienten Siegtreffer. Achim Wojcik bediente auf der linke Seite Flügelflitzer Nico Bertele. Seine Flanke drückte Mittelfeldmotor Philipp Schaule über die Linie.(chz)

Tore:

0:1 Florian Zettler (47.) 1:1 Hendrik Mückenheim (49.) 2:1 Philipp Schaule (78.)

Zuschauer: 120 Schiedsrichter: Matthias Schilling (TV Erkheim)

SCR: Hamatschek, Wetzer, Doser, Schmalholz, Gmeiner, Schaule, Mückenheim, Sulzer, Wojcik (84. Mayr), Bertele (90. Ritschka), Rückl (70. B.Glas)

2. Spieltag: FC Kempten - SC Ronsberg 2:1

Kreisliga Süd: Kreisliga Süd: FC Kempten - SC Ronsberg 2:1 | Foto: Peter Roth
Foto: Peter Roth

Beim Bezirksligaabsteiger und Meisterschaftsfavorit kassierte der SCR eine völlig unverdiente Niederlage. Coach Schmalholz musste aufgrund der Verletzung von Mathias Glas noch kurz vor Beginn der Partie umstellen und brachte dafür Goggo Wetzer. Hendrik Mückenheim bildete mit Thomas Sulzer die Doppelsechs. Die Jungs waren sehr konzentriert und, anders als gegen die SG Kleinweiler-Wengen, von Anfang an im Spiel. Es entwickelte sich eine Partie mit nur wenigen Torgelegenheiten. Beide Abwehrreihen standen sehr gut. Auch spielerisch konnte man eine deutliche Steigerung erkennen. Das ein oder andere Mal konnten sich die Offensive mit Schaule, Albat und Bertele schön in Szene setzen. Etwas überraschend dann die Führung für die Hausherren. Eine Freistoß landete am langen Pfosten auf dem Kopf von Stürmer Behr, der schön versenkte. Nach der Pause waren die Günztaler dann die feldüberlegene Mannschaft und erzielte dann folgerichtig durch Goggo Wetzer den verdienten Ausgleich. Die Entscheidung über Sieg und Niederlage traf dann in 70. Minute der eingeteilte Schiedsrichter. Für alle Zuschauer und alle Anwesenden im Illerstadion erkennbar ließ sich ein Stürmer des FCK im Strafraum fallen. Nur der Schiedsrichter sah ein Foulspiel und entschied auf Elfmeter, den Behr sicher verwandelte. Danach versuchte die Mannschaft von Michi Schmalholz alles, konnte den Ausgleichstreffer jedoch nicht mehr erzielen. (chz)

Tore: 1:0 Dominik Behr (25.), 1:1 Johanndes Wetzer (48.), 2:1 Dominik Behr (70.FE)

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Felix Friedl (TV Boos)

SCR: Hamatschek, Wetzer (85. Mayr), Doser, Schmalholz, Gmeiner, Schaule (78. Fleschutz), Mückenheim, Sulzer, Wojcik (66. Demmler), Albat, Bertele

1. Spieltag: SC Ronsberg/SG Kleinweiler-Wengen 2:2

Kreisliga Süd: SC Ronsberg/SG Kleinweiler-Wengen 2:2 | Foto: Peter Roth
Foto: Peter Roth

Gerechtes Remis zum Saisonauftakt. Die Heimelf verschlief die Anfangsphase komplett und überließ dem Neuling das Spiel. Es dauerte bis zur 30. Minuten bis der SCR besser in die Partie kam und sich Chancen erspielen konnte, kassierte aber mit dem Pausenpfiff das 0:1, als der Gästestürmer fast ungehindert das erste Tor des Tages erzielen konnte. Im 2. Abschnitt war die Schmalholz-Truppe dann besser und aggressiver. Nach einem schönen Angriff lenkte ein Verteidiger der Gäste eine Hereingabe von Tim Albat ins eigene Tor. Ronsberg war dann klar feldüberlegen ohne jedoch zielstrebig aufs Tor zu spielen. So kam es wie es kommen musste. Der Aufsteiger erzielte nach einem Konter etwas überraschend die erneute Führung. Kapitän Hendrik Mückenheim gelang kurz vor Schluss doch noch der verdiente Ausgleich. (chz)

Tore: 0:1 Etienne Serbe (45. ), 1:1 Eigentor (49.), 1:2 Christian Bausch (69.), 2:2 Hendrik Mückenheim (83.)

Zuschauer: 200

Schiedsrichter: Sascha Kolb (TSV Ettringen)

SCR: Hamatschek, Wetzer, Doser, Mückenheim, Gmeiner, Schaule, M.Glas (82. Willburger), Sulzer, Albat, Wojcik (63. Schmalholz), Demmler (46. Mayr)